Schachnovelle

Deutschland 2020 / Regie: Philipp Stölzl  / Buch: Eldar Grigorian, nach der Novelle von Stefan Zweig  / DarstellerInnen: Oliver Masucci, Albrecht Schuch, Birgit Minichmayr, Andreas Lust, Rolf Lassgård, Samuel Finzi  / 110 Min. / FSK ab 0

Wien, 1938: Österreich wird vom Nazi-Regime besetzt. Kurz bevor der Anwalt Josef Bartok (Oliver Masucci) mit seiner Frau Anna (Birgit Minichmayr) in die USA fliehen kann, wird er verhaftet und in das Hotel Metropol, Hauptquartier der Gestapo, gebracht. Als Vermögensverwalter des Adels soll er dem dortigen Gestapo-Leiter Böhm Zugang zu Konten ermöglichen. Da Bartok sich weigert zu kooperieren, kommt er in Isolationshaft. Über Wochen und Monate bleibt Bartok standhaft, verzweifelt jedoch zusehends – bis er durch Zufall an ein Schachbuch gerät.

Spielzeiten

Ein Kartenkauf ist nicht möglich. Für die Reservierung bitte auf die gewünschte Uhrzeit klicken. Die Reservierung ist kostenlos.

Es gilt ab 14.10. im gesamten Babylon die "3G+"-Regelung, d.h. Zugang zu Gastro & Kino & Kellerbühne haben nur noch Geimpfte, Genesene oder PCR-Getestete.

Kinder bis 6 Jahre und Schüler bis 18 Jahre gelten als regelmäßig getestet. Die Maskenpflicht entflällt ab sofort.

Auch die bisherigen Abstandsregelungen könnten gänzlich entfallen, wir lassen aber in den Kinosälen weiterhin noch zwei Plätze zwischen den Besuchergruppen frei, ebenso werden wir die Cafébereiche noch nicht vollständig bestuhlen.

(Beim Kauf fallen pro Karte 0,50€ Servicegebühren durch den Anbieter an)


Spielwoche-1: 
Do 21.10 Fr 22.10 Sa 23.10 So 24.10 Mo 25.10 Di 26.10 Mi 27.10