1. JFF: 183 Tage – der Auschwitz-Prozess

Deutschland 2014 / Regie: Janusch Kozminski / 174 Min / deutsche Fassung, teilweise OmU

Fünfzehn Jahre gingen ins Land der Täter, bis eine deutsche Staatsanwaltschaft erstmals systematische Ermittlungen gegen Angehörige der Lager-SS von Auschwitz einleitete. Obschon die Strafverfolgungsbehörden von Amts wegen verpflichtet waren, die von Deutschen begangenen Verbrechen aufzuklären, blieben die im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz (1940–1945) verübten Massenmorde weitgehend außer Verfolgung. Trotzdem, zu den großen Errungenschaften der politischen Kultur der alten Bundesrepublik gehörte der selbstkritische Umgang mit der schuldbeladenen Vergangenheit Deutschlands. Der Film geht auf das Handeln von vier Menschen ein (ein Metzger, ein Handelskaufmann, ein Apotheker, ein Kriminalbeamter), vier von 8.000 Männern und Frauen des Wachpersonals von Auschwitz. Es ist ein Versuch, verständlich zu machen, wie Zivilisation funktioniert. Er zeigt die Bereitschaft, auch jenen, die die Zivilisation in einem Blutmeer ertränkt haben, vor Gericht zu behandeln, als gehörten sie zu ihr. Zivilisation ist nicht der kurze, sondern der lange Prozess!

Spielzeiten:
Samstag, 21.2. 16.00 Uhr
Der Regisseur Janusch Kozminski ist anwesend!

Für Onlineticketkauf bei Reservix hier klicken

Filmwebsite: www.183tage-film.de

 

Eintrittspreise
normal 7,- € / ermässigt 6,- €
ZAC-Rabatt für Abonnenten der Fürther Nachrichten, der Nürnberger Nachrichten sowie der angeschlossenen Lokalausgaben (nur im Vorverkauf)
Preise zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühren

Vorverkauf
Karten an allen bekannten VVK-Stellen sowie über http://www.reservix.de
Links zum Onlineticketkauf finden Sie auf dieser Homepage bei den jeweiligen Filmbeschreibungen.

Tageskasse
Restkarten sind am jeweiligen Veranstaltungstag an der Tageskasse im Babylon Kino erhältlich (kein ZAC-Rabatt möglich).
Tageskasse geöffnet:
Donnertag, 19.2. ab 13.00 Uhr
Freitag, 20.2. ab 13.00 Uhr
Samstag, 21.2. ab 13.00 Uhr
Sonntag, 22.2. ab 10.00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass keine telefonische Kartenreservierung sowie keine Reservierung per Mail möglich ist!