Tiger Girl

ab 13.4.

Deutschland 2016 / Regie: Jakob Lass / Darsteller: Ella Rumpf, Maria Dragus, Enno Trebs, Orce Feldschau, Benjamin Lutzke / 90 Min / FSK ab 16

TIGER schafft sich ihren Platz. Regel#2: Wenn dir jemand eine Grube gräbt, schubs ihn hinein. VANILLA sucht einen Platz. In einer Uniform - Hauptsache ein Auftrag. Doch sie fliegt durch die Polizeiprüfung und landet bei einem privaten Sicherheitsdienst. TIGER ist fasziniert von dem Mädchen, das so krampfhaft versucht, dazuzugehören. Sie bringt ihr das Beißen bei und VANILLA leckt Blut. TIGER muss eine nue Regel lernen: Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

Mit TIGER GIRL geht der blutige Faustschlag am Ende von LOVE STEAKS in die Verlängerung. Es wird wilder, gefährlicher und brutaler - mit einem Wort: weiblicher. Die Regie von TIGER GIRL übernimmt auch diesmal JAKOB LASS, ebenfalls wieder am Buch beteiligt ist Autorin INES SCHILLER, die zusammen mit Komponist GOLO SCHULTZ produziert. Ihr Debütfi lm LOVE STEAKS war im Kinojahr 2014 krachend eingeschlagen: Der Film wurde als bester Spielfi lm für den Deutschen Filmpreis nominiert und gewann neben dem Max Ophüls Preis auch beim Filmfest München erstmals in allen vier Kategorien den Förderpreis Neues Deutsches Kino: Regie, Produktion, Drehbuch und Schauspiel. Jetzt scharen die FOGMAs (Jakob Lass, Ines Schiller und Golo Schultz) erneut ihr bewährtes Team um sich, um der Erwartungshaltung nach dem ersten großen Wurf mit ein paar kräftigen Box-Kombinationen zu begegnen. TIGER GIRL, der Film zum Ende des Fake. Entstanden ist dabei auch gleich ein neues Genre: „Martial Arthouse“, eine explosive Mischung aus Improvisation, Fiktionalität, Doku und stilisierten Action-Choreografien.

Wie bei LOVE STEAKS gibt es bei TIGER GIRL keine geschriebenen Dialoge; statt eines konventionellen Drehbuchs bildet das sogenannte „Skelettbuch“ das Grundgerüst für die Geschichte. Beim Dreh fi nden die Dreharbeiten anhand des Szenenfahrplans in einem semidokumentarischen Umfeld statt, in diesem Fall: die Ausbildungsrealität bei einem privaten Sicherheitsdienst. MARIA DRAGUS (Deutscher Filmpreis 2010) teilt sich als VANILLA in realen Unterrichtsstunden die Bank mit Security-Azubis. An der Seite der aus Michael Hanekes DAS WEISSE BAND bekannten Schauspielerin ist Shootingstar ELLA RUMPF als TIGER zu sehen.

Spielzeiten

Für die Reservierung und den Kauf von Karten bitte auf die gewünschte Uhrzeit klicken! (Beim Kauf fallen pro Karte 0,50€ Servicegebühren durch den Anbieter an)


Spielwoche-1: 
Do 20.04 Fr 21.04 Sa 22.04 So 23.04 Mo 24.04 Di 25.04 Mi 26.04